Benjamin-Hartmann,MONDI GmbH ITBenjamin Hartmann, Mitarbeiter in der IT/EDV feiert heute sein 10-jähriges Firmenjubiläum.

Herzlichen Glückwunsch!

Im Moment hat der gelernte IT’ler noch ein Studium an der Hochschule Mittweida – University of Applied Sciences im Studiengang Angewandte Informatik – IT-Sicherheit drangehangen. So ist er aber trotzdem neben dem Studium noch 12 Stunden in der Woche für die MONDI in der IT tätig.

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, einen kleinen Einblick und Rückblich zu bekommen:

 

Sag mal, Benjamin …

…. warum arbeitest du in der IT?

Schon in der Realschule war das Interesse für Computer bei mir stärker ausgeprägt. Dies wurde durch die besuchten weiterführenden Schulen dann vertieft, da hier auch ein großer Schwerpunkt im computertechnischen Bereich war. Irgendwann habe ich dann beschlossen – Okay, damit will ich meine Brötchen verdienen.

 

… wie würdest du die letzten 10 Jahre bei MONDI beschreiben?

Ich denke ’sehr abwechslungsreich mit Spaß an der Arbeit‘ beschreibt es am besten.

Das hat mit den vielen unterschiedlichen Aufgabenfeldern zu tun in denen ich tätig war und bin (Entwicklung, Netzwerkadministration und Support), der großen Anzahl an begleiteten Projekten und auch mit dem Wachstum der MONDI.

Es waren sehr interessante 10 Jahre, die mich in meiner Persönlichkeit und fachlichen Kompetenz weiterentwickelt haben. Nicht zuletzt weil auch ein hohes Maß an Vertrauen zwischen Mitarbeiter und Arbeitgeber vorhanden ist.

 

… was hat dich dazu bewegt nochmal die ‚Schulbank‘ zu drücken?

Ich wollte mich einfach nochmal spezialisieren, weiteres und tiefgehendes Know-How aneignen. Dieses vor allem auch im technischen Bereich.

Durch das Studium habe ich nochmals eine andere Sicht auf technische Gegebenheiten, aber auch auf prozesstechnische Abläufe bekommen. Das finde ich wichtig und bin sehr froh, dass ich diesen Weg gegangen bin.

 

… was machst du gerne in deiner Freizeit?

Naja ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht – daher auf jeden Fall alles was mit PCs zu tun hat – zum Beispiel Fachzeitschriften lesen, selber schrauben und experimentieren.

Sport selber betreiben (Fussball, Skifahren, Fitnesstudio),  aber auch auf Sportveranstaltungen gehen (z.B. Fussball, Eishockey) – das ist ein guter Ausgleich und die Hochschule hat in diesem Bereich einiges zu bieten.

 

… wie lautet Dein Lebensmotto?

Nach einem Motto zu leben liegt mir eigentlich fern – ich würde es eher Lebenseinstellung nennen – Toleranz, man kann von jedem etwas lernen, und nichts ist unmöglich – vor allem im technischen Bereich.

 

Danke Benjamin für die offenen Worte und alles Gute für die restliche Zeit im Studium!

Telefon

TELEFON

Rufen Sie uns an. Unsere Mitarbeiter
sind gern für Sie da.

 

E-Mail

E-MAIL

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

 
XING
Facebook
RSS
 
kununu top company
igZ TÜV

MONDI Freiburg MONDI Offenburg MONDI Heilbronn MONDI Esslingen MONDI Kirchheim u.T. MONDI Ulm MONDI Augsburg MONDI München MONDI Bayreuth MONDI Zwickau MONDI Gera MONDI Wernigerode MONDI Neubrandenburg MONDI Greifswald MONDI Rostock MONDI Wismar MONDI Hamburg
FAQ Arbeitnehmer