Nicht immer gelingt es nach einem intensiven Arbeitstag, den Job aus dem Kopf zu verbannen. Am Abend abschalten und den Feierabend genießen – das bedeutet auch, sich nicht weiter über den nervigen Kollegen aufzuregen, den Ärger mit den Chef zu vergessen und keine Arbeit mit nach Hause zu nehmen.

Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, nach Feierabend, die Arbeit, den Chef und die Kollegen für ein paar Stunden zu vergessen.

Lieblingsmusik hören

Musik reduziert Stress. Machen Sie es sich daher zur schönen Gewohnheit, nach Feierabend Ihren Lieblingssong zu hören. Danach wird es Ihnen sicherlich gleich leichter fallen, von der Arbeit abzuschalten!

+

Raus aus der Arbeitskleidung

Schlüpfen Sie nach Feierabend direkt in Ihre bequemen Freizeit-Klamotten. Das hilft auch dem Kopf dabei, zu realisieren, dass nun erst mal Schluss mit Arbeiten ist.

Immer öfter offline bleiben

Auch wenn es schwer fällt, sollten Sie einfach mal ausprobieren, das Smartphone während des Feierabends wegzulegen oder ganz auszuschalten.

Sport machen

Sport nach Feierabend baut effektiv den Stress ab und wirkt vorbeugend gegen viele Folgeerkrankungen, Ausdauersport oder entspannender Sport wie Yoga und Pilates sind zu empfehlen. Unabhängig davon, ob Sie ins Fitnessstudio oder spazieren gehen – jede Art von Bewegung nach Feierabend ist gut, da dadurch Endorphine freigesetzt werden, die wiederum Glücksgefühle hervorrufen. Besonders effektiv beim Entspannen sind Sportarten, die Ihre volle Aufmerksamkeit erfordern und bei denen Sie sich konzentrieren müssen.

Mit Freunden treffen

Treffen Sie sich nach Feierabend mit Freunden. Nach einem anstrengenden Arbeitstag, kann es sehr befreiend sein, in gemütlicher Atmosphäre miteinander zu lachen und sich gegenseitig vom Tag zu erzählen.

Raus ins Grüne

Wenn es auf der Arbeit kunterbunt zugegangen ist, kann es sehr beruhigend sein, die Seele einfach einmal baumeln zu lassen. Ein Gang durch den Park oder das Wäldchen entspannt.

Lesen beflügelt

Nichts befördert Sie schneller in eine andere Welt als ein gutes Buch – auch kein guter Film. Bücher, die sich thematisch mit Deiner Arbeit auseinandersetzen, helfen nicht wirklich, den Kopf freizubekommen.

Ab in die Wanne

Wasser hat eine beruhigende Wirkung und wird Ihnen helfen, sich zu entspannen. Ein schönes Entspannungsbad (bis zu 38 Grad und nicht länger als 15 Minuten) stärkt nicht nur Ihr Immunsystem und wirkt gegen Verspannungen, es entspannt neben Ihrem Körper auch den Geist.

Schlafen Sie genug

Gegen (Arbeits-)stress hilft ausreichend Schlaf. Ruht man dagegen zu wenig, wird das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet. Zudem fehlt dem Körper die Zeit, um sich zu regenerieren. Wie viele Stunden jemand schlafen muss, um fit zu sein, ist ganz unterschiedlich.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten Feierabend!

Was sind Ihre persönlichen Tricks, um entspannter in den Feierabend zu starten? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!