Maschinen- und Anlagenführer richten Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, reparieren und warten sie. So füllen sie beispielsweise Öle oder Kühl- und Schmierstoffe nach, tauschen Verschleißteile wie Dichtungen, Filter oder Schläuche rechtzeitig aus und beobachten verschiedene Parameter. Zu ihren Aufgaben gehört auch das Steuern und Überwachen der Prozessabläufe, das Lagern der Waren und das Durchführen von Fertigungskontrollen. Maschinen- und Anlagenführer sind in vielen Bereichen der industriellen Fertigung und Verarbeitung tätig.

Wo arbeitet man als Maschinen- und Anlagenführer?

Maschinen- und Anlagenführer finden Beschäftigung in Produktionsbetrieben verschiedener Wirtschaftszweige, wie der Metall-, Kunststoff, Fahrzeugbau-, Druck-, Textil- und Nahrungsmittel-Branche. Sie arbeiten in erster Linie im Schichtdienst in Werkstätten sowie in Montage- und Fertigungshallen. Dienstreisen kommen nur in Ausnahmefällen vor.

Worauf kommt es an?

Um als Maschinen- und Anlagenführer zu arbeiten, sollten Sie über technisches Verständnis und handwerkliches Geschick (z.B. beim Montieren und Demontieren der Baugruppen von Produktionsanlagen) verfügen. Sie sollten zupacken können und auch keine Angst davor haben, sich die Hände schmutzig zu machen. Daneben sind Sorgfalt und gewissenhaftes Arbeiten, zum Beispiel bei der Einrichtung von Maschinen, gefragt – dabei kommt es in hohem Maße auf Genauigkeit an. Neben einer guten Selbstorganisation gehören Entscheidungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit (z.B. bei Störungen an automatisierten Fertigungsmaschinen und ‑anlagen) zu den wünschenswerten Eigenschaften.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss ein, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhoben hat. Danach folgen Azubis mit einem Realschulabschluss und ein kleiner Teil startet mit (Fach-)Abitur oder ohne Abschluss in die Ausbildung.

Wenn Sie an einer Festanstellung als Maschinen- und Anlagenführer interessiert sind, schauen Sie in unsere Jobbörse oder bewerben Sie sich initiativ bei MONDI, gern auch telefonisch bei einer Geschäftsstelle in Ihrer Nähe.

Fotos: Fotolia 49123199, Fotolia 13189538