Zeitarbeit ist ein normales Arbeitsverhältnis – mit allen üblichen Rechten und Pflichten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Zeitarbeit erfüllt im Zeitalter der Globalisierung wichtige gesamtwirtschaftliche Funktionen für leistungsfähige Arbeitsmärkte. Leider besteht in großen Teilen der Bevölkerung nach wie vor eine Unkenntnis über die wirkliche Situation in der Zeitarbeitsbranche: Da ist von schlechter Bezahlung, miserablen Arbeitsbedingungen und unfairer Behandlung der Mitarbeiter die Rede. Und das obwohl die DGB-Gewerkschaften mit den zwei großen Verbänden der Zeitarbeit, iGZ und BAP, Tarifwerke ausgehandelt haben, die Lohnzahlungen, Arbeitsbedingungen, Urlaubsansprüche und vieles mehr detailliert regeln.

Sinn und Zweck des Ethik-Kodex

Der iGZ-Ethik-Kodex steht für die Abgrenzung der „weißen von den schwarzen Schafen“ der Zeitarbeit. Die iGZ-Mitgliedsunternehmen wollen zeigen, was man unter einer „guten Zeitarbeit“ versteht und was genau dahinter steht. Alle Mitglieder haben sich verpflichtet, diese Grundsätze und Regeln zu befolgen. Im Falle von Verstößen durch iGZ-Mitglieder gegen den Ethik-Kodex steht die unabhängige Kontakt- und Schlichtungsstelle (KuSS) als Ansprechpartner zur Verfügung. An diese kann sich jeder Mitarbeiter, Kunde, Bewerber oder jede anders betroffene Person bzw. Institution wenden, wenn sie einen Verstoß gegen den Kodex vermutet.

Die Regeln wurden so verfasst, dass diese transparent, klar nachvollziehbar, einforderbar und überprüfbar sind. Der iGZ hat mit dem Regelwerk eine nachhaltige Qualitätssicherung von der Zeitarbeit über die bestehenden gesetzlichen Vorschriften hinaus geschaffen.

Leitwerte und Grundsätze guter Zeitarbeit

Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität – das sind die Leitwerte der „guten Zeitarbeit“, die dem iGZ-Ethik-Kodex zugrunde liegen. Klar und deutlich haben die iGZ-Mitglieder darin formuliert, wie sie sich als Arbeitgeber, als Auftragnehmer, im Wettbewerb mit anderen Zeitarbeitsunternehmen und im Verhältnis zu Sozialpartnern, Behörden und der Öffentlichkeit verhalten wollen. Mit dem Ethik-Kodex wurde ein Instrument geschaffen, dessen Regeln über gesetzliche Vorschriften hinausgehen. Sie sind eine Art Selbstverpflichtung und ein Kontrollinstrument.

So soll die Vertrauensbasis zwischen den Zeitarbeitsfirmen einerseits und der Öffentlichkeit und all denen, die mit Zeitarbeitsfirmen zu tun haben, andererseits gestärkt werden.

Im Mittelpunkt stehen unsere Mitarbeiter

Der Ethik-Kodex steht für eine nachhaltige Qualitätssicherung, für einen fairen Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Mitbewerbern – über die bestehenden gesetzlichen Vorschriften hinaus.

Als eines von rund 3.050 Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen hat sich die MONDI GmbH verpflichtet, folgende Grundsätze einzuhalten:

  •     Einhaltung des iGZ-Ethik-Kodex Zeitarbeit
  •     Faire Tariflöhne nach dem iGZ-DGB-Tarifvertrag
  •     Strikte Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben
  •     Transparenz und gute Betreuung
  •     Professionelles Beschwerdemanagement

 

Der Ethik-Kodex steht hier als Download zur Verfügung.

 

Foto: Fotolia 135445700

 

Telefon

TELEFON

Rufen Sie uns an. Unsere Mitarbeiter
sind gern für Sie da.

 

E-Mail

E-MAIL

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

 
XING
Facebook
RSS
 
FAQ Arbeitnehmer