Gerade haben Sie in Ihrem Job die Kündigung erhalten und jetzt bricht erst mal eine Welt zusammen. Eine Kündigung ist ein Schock, der erst einmal verdaut werden muss, sofort schwirren einem tausende Fragen durch den Kopf. Trotz allem, es bringt Ihnen nichts in Panik zu verfallen, denn es gilt Fristen einzuhalten und Formalitäten zu erledigen. Denken Sie daran: Es gibt immer eine Lösung, behalten Sie einen kühlen Kopf, auch wenn es schwer fällt.

Hier ein paar Empfehlungen was nach einer Kündigung zu tun ist – auch um bald wieder Fuß auf dem Arbeitsmarkt zu fassen.

Arbeitssuchend und arbeitslos melden

Erst einmal ist es wichtig, dass Sie sofort wenn Sie von Ihrer Kündigung erfahren, das Arbeitsamt aufsuchen und sich arbeitssuchend melden. Ein Arbeitnehmer muss sich drei Monate vor Beginn der Arbeitslosigkeit arbeitssuchend melden, sonst drohen Sperrzeiten beim Arbeitslosengeld. Spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit müssen Betroffene sich persönlich bei der zuständigen Arbeitsagentur als arbeitslos melden.

Aufgepasst: Auch wenn Sie gegen die Kündigung klagen oder der Arbeitgeber Ihnen die Verlängerung einer befristeten Stelle in Aussicht stellt, müssen Sie sich arbeitssuchend melden!

Geraten Sie nicht in Panik

Jeder der arbeitslos wird fällt erst einmal in ein tiefes Loch. Das ist auch okay, nehmen Sie sich etwas Zeit um traurig zu sein. Dann entspannen Sie sich und nutzen die freie Zeit, um den Kopf freizubekommen und neue Pläne zu schmieden. Arbeitslos zu sein ist nicht das Ende der Welt. Es ist oftmals auch eine Chance für einen kompletten Neuanfang.

Verschaffen Sie sich einen genauen Überblick über Ihre Finanzen

Machen Sie einen Kassensturz und kalkulieren Sie Ihre Ein- und Ausgaben neu. Setzen Sie Ihre Prioritäten und schränken Sie sich in den Ausgaben ein – dann können Sie länger von den Reserven leben.

Richten Sie Ihren Blick nach vorne

Beginnen Sie möglichst bald nach der Kündigung mit der Jobsuche. Bringen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen auf den neuesten Stand. Blicken Sie mit Zuversicht in die Zukunft und suchen Sie aktiv nach Lösungen. Probieren Sie auch einmal neue Wege aus: bewerben Sie sich beispielsweise initiativ über unübliche Kanäle wie soziale Netzwerke und recherchieren Sie neue Jobbörsen.

Aktivieren Sie Ihr persönliches Netzwerk

Hören Sie sich bei Kollegen und Freunden um, vielleicht eröffnet sich dort eine Möglichkeit. Halten Sie Kontakt zu ehemaligen Kollegen – auch die erfahren vielleicht mal etwas oder können Ihnen andere Türen öffnen.

Nutzen Sie die Zeit – bilden Sie sich weiter

Machen Sie sich durch Fortbildung und gefragte Zusatzqualifikationen für den Arbeitsmarkt attraktiver. Außerdem können Sie die Arbeitslosigkeit zur Neuorientierung nutzen.

Tipp: Als Arbeitsloser bzw. Arbeitssuchender können Sie einen Bildungsgutschein beim für Sie zuständigen Jobcenter oder der zuständigen Agentur für Arbeit beantragen. Vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit Ihrem persönlichen Kundenberater, um über die Teilnahme an einer Weiterbildungs-Maßnahme zu sprechen.

 

MONDI ist starker Partner und fairer Arbeitgeber – wir bieten Ihnen die besten Möglichkeiten für eine berufliche Veränderung, Weiterentwicklung oder den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt.

Werfen Sie einen Blick in unsere Jobbörse vielleicht ist es der erste Schritt zu Ihrem neuen Traumjob!

Foto: Fotolia 65688